Coconuco – und warum Hähne wie oft/lange krähen!

Nun denkt ihr sicherlich „Was ist das denn für eine Frage und warum stellt man sich diese?“
Tatsächlich habe wir nun 2 Wochen auf dem Land verbracht, und waren nur durch eine Zeltwand von der Umwelt getrennt. Man muss wissen dass die Campesinos/Bauern hier immer Hühner und leider auch Hähne ums Haus rumrennen haben.
Das Krähen eines Hahnes welches bei uns womöglich als idyllisch bezeichnet wird, entwickelte sich bei unseren Übernachtungen als regelrechter Terror.
Egal in welchem Landstrich, in welcher Höhe (ausgenommen Cotopaxi), relativ pünktlich um 3:30 krähte der erste Hahn! Und das war keine einmalige Sache!!! in der Regel dauerte das Krähen, oft auch mehrere Hofhähne abwechselnd, bis um ca. 7 Uhr!
Ich weiß nicht wie wir es geschafft haben immer wieder einzudösen, nachdem der erste Adrenalinschub uns geweckt hatte.

Wir haben mal wieder recherchiert: wie lange so ein Hahn denn kräht. Anscheinend kräht er außer nachts, den ganzen Tag über. Es ist nur so, dass man das Krähen in Verbindung mit der Geräuschkulisse tagsüber nicht so wahr nimmt. So ein Gegockele um seine Hühner…unfassbar.

Warum mir das im Moment einfällt? Wo wir doch in Coconuco bei den heißen Quellen eine kleine Cabaña gemietet hatten!

Nette Hütte, mit einem Vordach, welche vor den manchmal doch starken Regenfällen schützt.
…das finden auch Nachbars Hühner ganz gemütlich,
…und pünktlich um 3:30 ging es direkt vor unserer Tür wieder los!

Ansonsten war das Baden in der Nacht bei Regen wieder wunderbar. Nur leider mussten wir eine geplante Wanderung am nächstenTag wegen Dauerregen aufgeben und sind kurzentschlossen wieder nach Cali zurück.

Wir lieben diese Bäder! Auf 2700m kann es ordentlich frisch sein, das Baden hat Saunaeffekt, und hier so abseits von allem hat sich die letzten 30 Jahre fast nichts verändert.
Hier die einzige Stromversorgung in der Hütte…Man muss schon erfinderisch sein um manche Haushaltsgeräte benutzen zu können. Aber hier oben gibt es sowieso kein Netz, also war das Aufladen der Handys zweitrangig.

Die nächsten zwei Tage verbringen wir hier ganz gechillt in einem echt netten, noch gut bezahlbarem Hostel im alten Stadtzentrum von Cali.


Wir müssen und seelisch auf unsere Rückreise am Freitag vorbereiten. Beide haben wir diesmal das Gefühl auch nach diesen 6 Wochen – jetzt einfach weiterreisen wäre toll!

Ich denke nicht dass noch irgendetwas Erwähnenswertes passieren wird und verabschiede mich für diesesmal.

Eine Antwort auf „Coconuco – und warum Hähne wie oft/lange krähen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.