Familien- Betriebsausflug Casa Azul

Gestern sind wir gleich morgens gestartet um den Nationalpark Bahía Málaga mit der Lancha meines Neffen zu erkunden. Fast die ganze Belegschaft des Hostels, meine Schwester und meine Kusine, die für 2 Wochen auch auf Urlaub ist, 2 Bootsfahrer und ein Guide plus zwei Hunde, Eckus, ich und ein Korb voll Mittagessen mussten wir unterbringen.

viel Spass hatten wir auf dem Boot die Stimmung war ausgelassen, kein Ausflug ohne Rum
Unser erster Halt war bei den „tres Marias“, das sind wunderschöne Naturschwimmbecken, die man hoch laufen/klettern kann.
Hungrige Heuschrecken, die ruck zuck so ein Blatt abgenagt haben
Man muss ganz schön klettern und sehr achtsam sein, denn der Stein ist sehr rutschig
weiter geht es zum nächsten Fluß, es gibt unzählige Flüsse und Wasserfälle, aber man kann nicht alle gut anfahren, man muss Flut und Ebbe beachten
schon ganz schön anstrengend…
…aber es lohnt.

Den ganzen Tag waren wir unterwegs, Wasserfälle haben wir gesehen und natürlich immer wieder gebadet. Bis fast ans Ende der Bucht sind wir gefahren, unser Guide wollte seinen Vater abholen, der in einem ganz kleinen Urwalddorf lebt. Dort mussten wir auch noch eine Gallone Benzin kaufen um auch sicher wieder zurück zu kommen.

man muss schon sehr genügsam sein um sich hier wohl zu fühlen
Der Benzindeal…endlich mal was los
Die Mädels nutzen die Zeit um zu posen
Beendet haben wir unseren Ausflug an einem Strand mit kleinem Süßwasserbasin, gespeist von einem Wasserfall

Die Tage plätschern so dahin, wir sind schon eine Woche hier und obwohl ich einiges an Arbeit von zuhause mitgebracht habe, bin ich doch schon recht tiefenentspannt.
Da hier nicht wirklich viel passiert, weiß ich gar nicht was ich so schreiben soll, ich habe schon die letzten 2 Jahre über diesen Ort berichtet, und möchte mich ja nicht wiederholen.

Eine Antwort auf „Familien- Betriebsausflug Casa Azul“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.