Baños – das Tor zum Dschungel

Seit zwei Tagen sind wir hier in Baños in einem ganz netten Camping-Hostel untergekommen, es ist unter Bikern wohl eine Art Treffpunkt. Die junge Männer kommen aus Chile, Argentinien , Columbien und reisen monatelang mit ihren Enduromaschienen durch Südamerika, ein Chilene wird bis Alaska touren!
Wir haben hier alle eine gemeinsame Küche und es ist sehr heimelig hier.

Sieht nicht so hübsch aus, aber hinter dem Haus ist die halb offene Küche und man hat – bei Sonnenschein einen tollen Blick auf die Berge .
Beim Frühstück

Baños liegt am Fuße des Vulkans Tungurahua, der 5000m hohe Vulkan ist aktiv und bricht häufig aus. 1999 musste die ganze Stadt evakuiert werden. der letzte Ausbruch fand 2015 statt, seither raucht und manchmal spuckt er vor sich hin. Größere Gefahr besteht im Moment wohl nicht, aber er wird ständig seismologisch beobachtet.

Baños liegt ganz wunderschön auf einem kleinen Hochplateau, umgeben von steilen Bergen, die bis oben bewirtschaftet sind, kaum zu glauben dass das bei dem Gefälle noch möglich ist!

Auch wird Baños „Das Tor zum Dschungel“ genannt, die Berge öffnen sich für das obere Amazonasbecken.
Für uns hat Baños noch eine besondere Bedeutung, hier endete damals unsere Reise zu Pferd und wir haben unser komplettes Equipment &Pferde an einen Deutschen verkauft der sich hier niederlassen wollte. (Heute werden wir ihn besuchen, er hat mittlerweile ein schickes Hotel.

Nun zu unserem gestrigen Ausflug:

2,5 Std sind wir gelaufen, was aber zwangsläufig einige Höhenmeter mit sich bringt.

Diese Hängebrücke galt es zu überqueren um den Wanderweg auf der gegenüberliegenden Seite von Baños zu benutzen
Hmmm…
Langsam schraubt sich der kleine Trampelpfad in die Höhe
Das Tor zum Dschungel
Bei schönem Wetter kann man den Tungurahua schön sehen, auch wie er seine Rauchwölckchen spuckt. Die Wetterlage ist leider für uns im Moment nicht so günstig, es regnet viel.

Baños (Bäder) würde nicht so heißen, wenn er hier nicht heiße Bäder geben würde. Wir werden jetzt erst einmal baden gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.